Facebook

Facebook-logo

Apotheken-Hotline

  Telefon Nummer: 1455


  Hier erhalten Sie rund um

  die Uhr Auskunft über die

  nächstgelegene dienstbereite

  Apotheke.


Husten stoppen - So halten Sie die Atemwege Ihres Kindes frei und lindern den Reiz PDF Drucken E-Mail

Husten kann ganz schön lästig sein, besonders wenn er die Kleinen nachts vom Schlafen abhält. Aber die Reaktion des Körpers ist wichtig: Husten reinigt die Atemwege, die sich, meist durch Viren entzündet haben und verschleimt sind. Ein akuter Husten mit Auswurf sollte nicht unterdrückt werden.

Zum Arzt sollten Sie mit einem hustenden Säugling immer gehen. Und auch bei älteren Kindern steht ein Arztbesuch an, wenn sie länger als eine Woche husten und weitere Symptome zeigen.

Liegt ein harmloser Erkältungshusten vor, besteht kein Grund zur Sorge – er geht meist nach einer, höchstens zwei Wochen vorbei. Mit der richtigen Behandlung kann die Dauer verkürzt werden und die Symptome lassen sich lindern. Wichtig dabei ist die Unterscheidung von verschleimten und trockenem Reizhusten.

Trockenen Reizhusten lindern pflanzliche Mittel wie Malve, Eibisch, Spitzwegerich und Isländisches Moos. Sie überziehen die Schleimhaut im Bereich von Rachen und Kehlkopf mit einer reizlindernden Schicht. Pastillen lutschen und inhalieren (unter Aufsicht und frühestens ab einem Alter von vier Jahren!) hält die Schleimhaut ebenfalls feucht.

Zähen Schleim lösen und somit das Abhusten erleichtern können Medikamente, die Wirkstoffe wie Acetylcystein oder Ambroxol enthalten. Auch Zubereitungen mit ätherischen Ölen (aus Thymian, Anis, Kiefern- und Fichtennadeln) und Saponinen (in Efeu und Primelwurzel) sorgen dafür, dass der Schleim nicht so stark an den Bronchien klebt. Einige Heilpflanzenextrakte wirken zudem leicht antibakteriell und entkrampfen die Atemwege. Sie sind in Form von Säften, Tropfen, Einreibungen und Inhalaten erhältlich.

Verwenden Sie bei Babys und Kleinkindern nie kampfer- und mentholhaltige Präparate! Diese können einen Atemkrampf auslösen.

Ihr Kind sollte bei Husten mehr trinken als sonst. Warme Hustentees tun Ihrem Kleinen jetzt gut. Süßen Sie am besten mit Honig, der selbst hustenlindern wirkt.

Unser Tipp: Erhöhen Sie, vor allem nachts die Luftfeuchtigkeit im Zimmer – das tut den Atemwegen besonders gut. Auch hier können ätherische Öle gut zum Einsatz gebracht werden.

 

Nachtdienstkalender

logo-nachtdienstkalender

Wochenend- & Feiertagsdienst

Alle anzeigen ...

© Johannes Apotheke Axams, Innsbrucker Straße 40, 6094 Axams

Tel. 05234 / 68 800, Fax 05234/ 67 430

info@apotheke-axams.at, www.apotheke-axams.at